Kaninchen

In einem großen Freigehege beim Kleintierhaus leben unsere sechs Kaninchen. Sie heißen Moni, Semmel, Lena, Biggie, Rosi und Rudi. Im Winter, wenn es kalt ist, schneiden wir Obst und Gemüse für unsere Kaninchen und sobald es wieder wärmer wird, pflücken wir für sie verschiedenstes Grünfutter im Garten. Gefüttert wird dann immer um ca. 17:30 Uhr. Kaninchen sind zwar nacht- und dämmerungsaktiv, man sieht sie jedoch auch oft am Tag, wie sie herumhoppeln, graben, fressen und Zweige anknabbern. Wenn du eine Kaninchenpatenschaft machen möchtest, musst du vorher den Kurs „Rund um’s Kaninchen“ besuchen. Dort lernst du einiges über Kaninchen und darfst beim Ausmisten und bei der Fütterung helfen. Die jetzigen Kaninchenpaten haben bereits viel Spaß daran, ihre Lieblinge zu füttern, ihnen kleine „Kunststücke“  (z.B. Männchen machen) beizubringen und das Futter für sie zu schneiden.

   IMG_7609